SÖSTERHÄTZ Die Schwestern kommen

 

Sösterhätz- das sind zwei stimmgewaltige Schwestern und drei mitreißende Musiker. Eine kölsche Nummer, die zum Tanzen, aber auch zum Schunkeln einlädt.

Seit 2013 erobert die junge Band die Bühnen nicht nur im Karneval: Mit kölschen Texten zu zeitgemäßer Popmusik begeistert Sösterhätz das gesamte Jahr über. So zeigen die fünf Musiker auch mit ihrem unplugged Weihnachtsprogramm, wie vielseitig Sösterhätz tatsächlich ist. Und dass die junge Band vor allem eins liefert: Beste Unterhaltung mit Hätz! Das sieht auch Loss mer singe so und ehrte Sösterhätz mit ihrem begehrten Newcomer-Preis.


Dein Hintergrundwissen zu Sösterhätz:

+ Getrennt voneinander machen Isabell und Jeanette Classen seit Jahren die Theaterbühnen der Republik unsicher. Mit Sösterhätz erfüllt sich endlich der große Wunsch der beiden musikalischen Schwestern- „Gemeinsam auf die Bühne!”

+ Im Herbst 2013 schafft Sösterhätz auf Anhieb den Sprung auf den Vorstellabend der Kajuja im Kölner Tanzbrunnen und gewinnt den Newcomer-Preis von Loss mer singe.

+ Das kölsche Plattenlabel Dabbelju wird auf die fünf jungen Musiker aufmerksam und veröffentlicht 2014 die erste Single Hee un jetz.

+ Neben zahlreichen Auftritten im Karneval und auf Sommerevents begeistert das Weihnachtsprogramm der Band. Die ganz eigene Mischung aus traditionellen Weihnachtsklängen und neu aufgelegten Weihnachtsklassikern spielt Sösterhätz auf Wunsch unplugged mit Kontrabass und Cajón.

 

Die Powerfrauen von Sösterhätz und ihr temperamentvoller rheinischer PopRock. Das hat Potenzial.

Kölnische Rundschau

Musikalisch ein ganz anderes Kaliber. Ein echter Hingucker.

Kölner Stadtanzeiger

Schwestern mit Herz. Das ist der junge Karneval.

Die Glocke

Sösterhätz war die Entdeckung beim Vorstellabend der Kajuja.

Kölnische Rundschau